Unsere neue IT Controllerin geniesst Ausflüge mit dem Motorrad und Reisen mit dem Camper

In welcher Funktion fungierst du bei linkyard und wie wird deine Arbeit aussehen? 

Ich arbeite im Backoffice zur personellen Verstärkung im Bereich des Kreditoren- und Debitorenwesens. Dazu besteht die Erwartung, dass ich auch meine Ideen zur kontinuierlichen Verbesserung in Administrations- und Supportprozessen einbringe und mit zur Entwicklung von linkyard beitrage. Dabei freue ich mich ganz besonders auch auf die Arbeit  in den verschiedensten Teams und Konstellationen.

Beschreibe deinen Werdegang.

Ich bin ein Berner Kind, in Bümpliz zur Schule gegangen und aufgewachsen.

Aufgewachsen in einem Familienunternehmen habe ich einiges an Unternehmerblut mit in die Wiege gelegt bekommen. Nach der kaufmännischen Ausbildung in einem Reisebüro, habe ich mich später über eine Ausbildung an der WISS zur Informatik-Projektleiterin in Richtung Informatik ausgerichtet. 

Durch langjährige Erfahrung, Zusatzausbildungen (ITIL, SGO, Hermes, Cobit) und Autodidaktik konnte in verschiedensten Rollen (IT-PL, Leiterin ITC, Consulting, QM, Controlling) im Umfeld von Verwaltung, KMU, öV, Verbandswesen wirken. Ich bin keine Entwicklerin. Nebst dem Projektmanagement befasse ich mich in letzter Zeit zunehmend mit dem Thema der Organisations-  und Prozessentwicklung. “Informatik-Organisatorin” scheint mir daher eine auf mich sehr gut zutreffende Berufsbezeichnung zu sein.

Fragt mich einfach, wenn noch was anderes interessiert.

Was bereitet dir in deiner Freizeit Freude?

Ich mag Menschen und bin auch Tier liebend, ohne selber eines haben zu müssen. Am liebsten verbringe ich meine Freizeit im Umfeld von guten Freunden und Freundinnen, mag feines Essen und guten Wein und ab und zu auch Konzerte (Folk, Rock). Ich mag Berge, Wald und Wasser. Eine besondere Leidenschaft sind Motorradausflüge und Reisen per Motorrad, wie auch Reisen per Camper. Daneben fahre ich bei Gelegenheit auch Ski und segle ab und zu (z.B. auf dem Thunersee).

Warum ist Wasser nass?

Weil sich Trockenwasser schlecht bewährt?