Preisgekrönte Open Source-Projekte

Gleich zwei Projekte mit Beteiligung von linkyard wurden an der DINAcon ausgezeichnet.

An der jährlichen Konferenz für Digitale Nachhaltigkeit DINAcon werden jedes Jahr die besten Schweizer Projekte im Bereich Open Source und Open Data augezeichnet. Erfreut nehmen wir davon Kenntnis, dass dieses Jahr gleich zwei Projekte, zu denen linkyard Beiträge geleistet hat, ausgezeichnet wurden.

Eigenentwicklungen des Staats unter Open Source-Lizenz

Soll die öffentliche Verwaltung ihre Eigenentwicklungen als Open Source veröffentlichen? Was für einen privaten Marktteilnehmer relativ einfach zu bewerkstelligen ist, stellt sich für den Staat wesentlich schwieriger dar. Die Palette der vielen zusätzlichen Fragen ist umfangreich: Wie lässt sich der gesetzliche Auftrag für eine Publikation von Software ableiten? Welche Marktverzerrungen können sich in der Folge ergeben? Welche Haftungsrisiken gehen die Steuerzahler ein und wie werden diese tragbar? Mit dem Projekt "Service Open Source Plattform" des Amts für Informatik und Organisation des Kantons Bern wurde ein fundiertes Verfahren entwickelt, damit der Staat mit gutem Gewissen seine Software offenlegen kann und nicht zum Abenteuer für die Verantwortlichen werden. Gerne haben wir unseren Beitrag geleistet um die Brücke zwischen Software-Entwicklung und Rechtswissenschaft zu legen. Wir gratulieren dem Amt für Informatik und Organisation zum Award in der Kategorie Best Practice.

Das komplexe Baubewilligungsverfahren transparent abgewickelt

Wer schon einmal um eine staatliche Baubewilligung ersucht hat, wurde je nach Bauvorhaben mit unterschiedlichsten Fragestellungen konfrontiert: Liegt das Objekt innerhalb der Bauzone? Werden giftige Stoffe gelagert? Wie sind Energie, Wasser und Verkehrsanbindungen vorgesehen? Das Spektrum reicht bei komplexeren Vorhaben über so viele Spezialgebiete, dass selbst erfahrene Architekten und Planer nicht auf jede Frage unmittelbar eine Antwort haben. Mit dem Projekt "Caluma" hat die Adfinis SyGroup AG eine Lösung entwickelt, die es erlaubt auch sehr komplexe Formulare elektronisch umzusetzen und die es der Bauherrschaft erlauben, dasselbe elektronische Gesuch mit den verschiedenen von ihr beauftragten Projektbeteiligten gemeinsam auszuarbeiten. Nach dem Einreichen des Gesuchs erfolgt auch die Prüfung und Diskussion mit den zuständigen Fachstellen elektronisch. Caluma kommt im Kanton Schwyz und im Kanton Bern für die Umsetzung des elektronischen Baubewilligungsverfahren zum Einsatz und ist in beiden Kantonen bereits produktiv. linkyard stellt in beiden kantonalen Projekten die technische Projektleitung und ein Teil des Business Engineerings sicher. Wir gratulieren der Adfinis SyGroup für die Auszeichnung.

Wie können wir dir helfen?

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.