Naturliebhaber und Sportbegeisterter Benjamin ist unser neuer Software Engineer

In welcher Funktion fungierst du bei linkyard und wie wird deine Arbeit aussehen? 

Als Software Engineer entwickle, teste und dokumentiere ich Code in den verschiedenen Sprachen des Linkyard Technology-Stacks. Zusammen mit meinen Kollegen erarbeite ich technisch sinnvolle Lösungen für die Anforderungen unserer Kunden.

Die Anforderungen, die sich aus den Geschäftsprozessen ergeben werden meist anhand von grafischen Benutzeroberflächen und darüber unterstützten Workflows abgebildet. Meine Aufgabe ist es die dahinterliegenden Schnittstellen zu entwickeln, welche die Benutzeroberflächen mit Daten beliefern, verschiedene Berechnungen ausführen und Integrationen mit Drittsystem realisieren.


Beschreibe deinen Werdegang.

Von 2004 bis 2008 habe ich Informatik und Betriebswirtschaftslehre im dualen System studiert. In meiner Diplomarbeit habe ich mich mit Modellgetriebener Softwareentwicklung und Datenspeicherung beschäftigt. 

2008 verließ ich den Großkonzern, in dessen IT-Abteilung ich vor allem Java-Code geschrieben habe, um in kleineren Unternehmen mit stärkerer technischer Ausrichtung neue Erfahrungen zu sammeln. 2011 bis 2021 habe ich als Freelancer vor allem Neuentwicklungen und Migrationen bestehender Software Landschaften unterstützt. Dabei kamen neben Java, Groovy und Spring auch Scala, Node.js und Typescript zum Einsatz. Nebenbei habe ich mich in verschiedenen Open Source Projekten technologisch weitergebildet, neue Frameworks oder Programmiersprachen sowie Entwurfsmuster ausprobiert und vom Code anderer Entwickler gelernt.

Mit der Zeit wurde ich vom Backend zum Fullstack Entwickler und habe inzwischen meinen eigenen Programmierstil gefunden.

Wie würdest du dich selbst in einem Satz beschreiben?

Nutzerfreundlich mit bestehenden Schönheitsfehlern in einem inkrementellen Prozess der Selbstentwicklung.

Was bereitet dir in deiner Freizeit Freude?

Die Natur mit ihren vielen Formen und Geschöpfen.

Die Bewegung in Form von Qi Gong, Taiji, Improvisationstanz und Artistik und einigen andere Sportarten.

Musizieren und Singen.

Warum sind Regenbogen rund?

Weil Licht verschiedener Farben beim Durchlaufen von Wassertropfen unterschiedlich stark gebeugt wird (außerhalb meiner Arbeitszeit habe ich auch humorvollere Antworten zu bieten).