Edina, die neue Verstärkung im Backoffice

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Lerne die neue Verstärkung unseres Backoffice-Teams in diesem Interview besser kennen. Edina tritt per 2. März die Stelle als Backoffice-Mitarbeiterin an.

Wie bist du darauf gekommen, dass du bei linkyard arbeiten willst?

Ich habe die ausgeschriebene Stelle im Backoffice gesehen und habe mich dann sogleich für die Stelle beworben nachdem ich das Firmenprofil auf der Website angesehen habe. Ich suchte einer Teilzeitstelle im Backoffice-Bereich, und das Firmenprofil von linkyard war mir sehr sympathisch.

In welcher Funktion fungierst du bei linkyard und wie wird deine Arbeit aussehen?

Meine Funktion ist Backoffice-Mitarbeiterin.

Der Schwerpunkt meiner Arbeit wird bei der Bewirtschaftung der Debitoren und Kreditoren liegen. Ich werde aber auch andere Aufgaben übernehmen. Vor allem aber administrative Unterstützung bieten, das Material verwalten, Bestellungen machen, Sitzungen helfen mit zu organisieren usw.

Auf was freust du dich hinsichtlich der Arbeit bei linkyard am meisten?

Ich freuen mich vor allem, dass ich die Chance auf einen Wiedereinstieg bekomme und viel Neues lernen werde. Aber auch darauf Vergessenes wieder anwenden zu können und mal wieder gefordert zu werden. Ich freue mich auch sehr darauf, wenn ich – hoffentlich bald- selbstständig arbeiten und meine Arbeit selbst einteilen kann.

Beschreibe deinen Werdegang.

Die Kurzfassung:

Ich habe eine Bürofach-und Handelsschule besucht und war einige Jahre bei der Credit Suisse als Sachbearbeiterin im Zahlungsverkehr tätig wo ich als Hauptaufgabe In- und Ausland-Zahlungsaufträge verarbeitete. Anschliessend arbeitete ich vier Jahre beim Strassenverkehrsamt in Bern, in der Abteilung Administrativmassnahmen im Strassenverkehr (ADMAS). Dort war ich mit zwei Kolleginnen in einem Juristen-Team für den Massnahmenvollzug zuständig. Ich bereitete die Akten für die Juristen vor, verwaltete die eingezogenen Führerausweise, und bewirtschaftete das Archiv.

In der Zeit gründete ich zusammen mit meinem Lebenspartner die Kurierfirma 7day-express, wo ich als Geschäftsführerin für die gesamte Administration zuständig war. Von Zeit zu Zeit half ich auch bei der Auslieferung aus.

Die 7day-express musste ich leider im Sommer 2018 aus wirtschaftlichen Gründen schliessen.

Wie würdest du dich selbst in einem Satz beschreiben?

Ich bin optimistisch und eine Kämpferin

Warum sind Senklochdeckel rund?

Weil man sie so rollen kann? 🙂