Cédric, der neue Marketing Assistant

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Cédric besetzt seit dem 6. Februar die Stelle als Marketing Assistant. Erfahre mehr über ihn, in diesem Interview.

Wie bist du darauf gekommen, dass du bei linkyard arbeiten willst?

Ich war auf der Suche nach einem passenden Job, den ich neben dem Studium wahrnehmen kann. Online habe ich dann das Stellenangebot von linkyard gefunden und die Stellenbeschreibung stimmte genau mit meinen Vorstellungen überein. Und nun bin ich hier.

In welcher Funktion fungierst du bei linkyard und wie wird deine Arbeit aussehen?

Ich bin als Marketing Assistant angestellt und unterstütze die Marketingabteilung bei allen anstehenden Aufgaben. Daneben helfe ich als angehender Jurist nach Möglichkeit beim Verfassen von Verträgen. Mein Aufgabenbereich ist also sehr breit gefächert.

Auf was freust du dich hinsichtlich der Arbeit bei linkyard am meisten?

Ich freue mich darauf in einem dynamischen und produktiven Team zu arbeiten und meiner kreativen Ader freien Lauf zu lassen.

Beschreibe deinen Werdegang.

Nach der Grundschule besuchte ich das Gymnasium in Burgdorf. In dieser Zeit habe ich diverse Ferienjobs wahrgenommen. Nach dem Abschluss habe ich ein Kurzpraktikum bei einer Krankenkasse absolviert und anschliessend mein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bern begonnen.

Wie würdest du dich selbst in einem Satz beschreiben?

Ich würde mich als vielfältig interessierter und lernfähiger Mensch beschreiben, dem seine Ziele klar sind und der stets bestrebt ist, diese zu erreichen.

Warum ist die Erde rund?

Weil die Gravitation auf alle Seiten gleich wirkt und nur bei einer Kugel jeder Punkt auf dem Radius gleichweit von der Mitte entfernt ist. Als die Erde entstand war die Oberfläche heiss und flüssig, wenn irgendwo ein Stück Erde rausragte, wurde es von der Gravitation angezogen, bis sich dann eben eine Kugel gebildet hatte. Heute, wenn man es genau nimmt, ist die Erde aber keine exakte Kugel mehr, auf Grund der stetigen Rotation um die eigene Achse, entstand über die Zeit ein Rotationellipsoid.